Artikel mit ‘Meeresumwelt’ getagged

Biomarine Business Convention, Nantes 7.-9. September 2011

Freitag, 26. August 2011

Eine große Veranstaltung wartet auf über 1.500 Teilnehmer mit der “Biomarine Convention“, die vom 7. bis 9. September in Nantes, Frankreich, stattfindet. Die Veranstaltung thematisiert die nachhaltige Nutzung lebender mariner Ressourcen für Kosmetik, Medizin und regenerative Energie. Veranstalter ist “BioMarine“, eine private französische und kanadische Initiative.

Werde MeeresBürger! – Schöne Aktion…

Montag, 04. Juli 2011

Schauen Sie einfach einmal vorbei: Diese ist eine lohnenswert Aktion!

www.meeresbuerger.de

Lesenswerter Artikel in der Spektrum

Freitag, 18. März 2011

Sarah Simpson hat unter dem Titel “Die Blaue Revolution – Die Fischzucht im Meer macht riesige Fortschritte – und wird ökologischer” einen recht umfassenden Bericht in der Zeitschrift “Spektrum” veröffentlicht.

(mehr …)

WWF stellt Studie zu den Trends der Raumnutzung in der Ostsee vor

Freitag, 27. August 2010

Der Leiter des WWF-Ostseebüros in Stralsund, Jochen Lamp, hat am Donnerstag, den 26.08.2010 die neue Studie “Future Trends in the Baltic Sea – WWF Baltic Ecoregion Programme 2010″ vorgestellt. (mehr …)

Experten-Seminar: Ein spannender Auftakt

Freitag, 30. April 2010

Unter dem Thema „Die Zukunft der Aquakultur in der Kieler Förde: Im Spannungsfeld von Klimawandel und Raumnutzung“ haben am 21.04.2010 in den Räumlichkeiten von CRM rund 20 Experten aus der Stadtverwaltung, der Universität, dem Umweltministerium des Landes Schleswig-Holstein und von IfM-GEOMAR sowie weitere Akteure der Aquakultur-Szene verschiedene Ansätze diskutiert, die es für die weitere Etablierung der Aquakultur geben kann. (mehr …)

Ökologische Aquakultur – die Lösung vieler Probleme?

Samstag, 08. November 2008

Seit anderthalb Jahrzehnten beschäftigt sich das Unternehmen CRM – Coastal Research & Management (Kiel) mit den Auswirkungen der Fischerei und Aquakultur auf die Meeresumwelt. Zu diesem Thema sind von CRM zahlreiche Studien, Forschungsarbeiten und Gutachten erstellt worden. Die lokalen ökologischen Auswirkungen intensiven Fischfarmings sind besonders auf dem Meeresboden in Form verwesender organischer Substanz sichtbar. Weiße Bakterienmatten überziehen den sauerstofffreien Boden, der das nach faulen Eiern riechende Zellgift Schwefelwasserstoff und das “Klimagas” Methan als Gasbläschen in das überliegende Wasser entläßt.

(mehr …)