Artikel mit ‘EU-Öko-Verordnung’ getagged

Vorankündigung – Training zur nachhaltigen marinen Aquakultur in Nord- und Ostsee – 2. Teil

Montag, 30. Mai 2011

Sowohl am 30. Juni als auch am 3o. August 2011 wird mit einer 1-tägigen Veranstaltung in den Räumlichkeiten von CRM/Oceanbasis das “Training zur nachhaltigen marinen Aquakultur in Nord- und Ostsee” mit dem zweiten Teil fortgesetzt.

Inhaltlich werden Themen im Zusammenhang mit der Auswahl des Standortes unter Berücksichtigung der Wasserqualität, des Nährstoffangebotes, der Bodenbedingungen, rechtlicher Rahmenbedingungen und weitere Kriterien praxisnah vermittelt. Weiter werden die Kriterien für ein Marikultur Eco-Lable und dessen Anwendung erörtert, sowie ein “Weißbuch” zur nachhaltigen Marikultur vorgestellt.

Da die Zahl der Teilnehmer begrenzt ist und durch den ECOSMA Projektrahmen die Teilnahme heute kostenfrei angeboten werden kann, wird eine Vorreservierung empfohlen.

Kontakt: monilka.kock@crm-online.de

  • Site selection

  • Water quality

  • White paper of sustainable mariculture

  • Criteria for a mariculture eco-label

  • What to do to attain an eco-label?

3. Regionalkomitee: Diskussion der Durchführungsverordnung – nicht alles ist gelungen

Freitag, 05. Februar 2010

In den Räumlichkeiten von CRM am Tiessenkai in Kiel begrüßte das Projektteam von ECOSMA am 14.01.2010 die Teilnehmer des 3. Regionalkomitees.  Inhaltlich wurde die angeschobene Kommentierung der Durchführungsverordnung (EG) Nr. 710/2009 vom 5. August 2009, das Thema Biozertifizierung für Produkte aus offenen Aquakulturanlagen sowie die Eutrophierung und Grenzwerte für Nährstoffeinträge lebhaft diskutiert. (mehr …)

Am Anfang war eine Idee…

Sonntag, 20. Dezember 2009

Am Anfang des Jahres 2009 startete im Rahmen des EU-Programmes „LIFE+ Environment Policy and Governance 2007“ unter der Leitung von CRM – Coastal Research & Management aus Kiel das Projekt „ECOSMA – Ecological Certification of Products from Sustainable Marine Aquaculture“. Die Meeresbiologen Dr. Monika Kock, Dr. Peter Krost und Dr. Levent Piker sowie der Geologe und Projektmanager Dr. Stefan Rehm haben sich gemeinsam die folgenden Aufgaben gestellt: (mehr …)

Neue Durchführungsverordnung vom 5. August 2009

Dienstag, 29. September 2009

Am 5.8.2009 wurde von der Europäischen Kommission die Verordnung (EG) Nr. 710/2009 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 889/2008 mit Durchführungsvorschriften zur Verordnung (EG) Nr. 834/2007 des Rates im Hinblick auf Durchführungsvorschriften für die Produktion von Tieren und Meeresalgen in ökologischer/biologischer Aquakultur veröffentlicht. (mehr …)

Vorstellung des Projektes auf der Veranstaltung “Neues aus dem Meer”

Donnerstag, 02. Juli 2009

Die Veranstaltungsreihe “Neues aus dem Meer” fand zum 10. Mal in Büsum statt.

Titel der diesjährigen Veranstaltung war „Aquakultur – aktuelles aus Wissenschaft und Wirtschaft“.

Es wurde über aktuelle Projekte und die Erarbeitung von Standards für die Gewährleistung einer ökologischen Aquakultur berichtet. In diesem Rahmen stellte Herr Dr. Levent Piker das Projekt ECOSMA vor. Daneben gab es Informationen zu Wirkstoffen und Arzneimitteln aus dem Meer. (mehr …)

Algenkosmetik mit Algen aus nachhaltiger Aquakultur

Samstag, 09. Mai 2009

Die oceanBASIS GmbH hat sich als einer der ersten Unternehmen der Kosmetikbranche verpflichtet, die Ressourcen der Meere schonend zu nutzen. Für 2010 ist die Zertifizierung der Algenfarm im Rahmen der EU-Öko-Verordnung geplant. oceanBASIS ist damit auch einer der ersten, die nach der neuen Ökoverordnung der EU ihre Aquakultur ökologisch kontrollieren läßt.

Die Meereskosmetik “Oceanwell” des Unternehmens oceanBASIS enthält einen Extrakt der umweltfreundlich angebauten Braunalge Laminaria saccharina…

(mehr …)

LIFE+ Projekt ECOSMA gestartet

Mittwoch, 07. Januar 2009

Das im Rahmen des LIFE+ Programmes der EU geförderte Projekt ECOSMA ist am 1.1.2009 gestartet.

ECOSMA ist das Akronym des Projektes mit dem Titel “Ecological Certification of Products from Sustainable Marine Aquaculture”.

ECOSMA ist ein LIFE+ Projekt, das gemeinsam mit Produzenten, Handel, Wissenschaftlern, Kontrollstellen und Verbrauchern Kriterien für eine sinnvolle Gestaltung des Zertifizierungsprozesses erarbeitet.

(mehr …)

Neue EU-Öko-Verordnung ab 1.1.2009

Donnerstag, 01. Januar 2009

Am 1. Januar tritt die neue EG-Öko-Verordnung (Verordnung (EG) Nr. 834/2007 des Rates vom 28. Juni 2007  in Kraft und löst damit die bisher geltende  Öko-Verordnung Nr. 2092/91 ab.

Damit wird ein neuer Rechtsrahmen für ökologische/biologische Erzeugnisse geschaffen. Die EG-Öko-Verordnung legt die allgemeinen Ziele und Grundsätze für diese Art der landwirtschaftlichen Produktion fest und erläutert die Vorschriften für die Produktion, die Kennzeichnung, die Kontrollen und den Handel mit Drittländern.

(mehr …)