Archiv für die Kategorie ‘Umwelt’

Werde MeeresBürger! – Schöne Aktion…

Montag, 04. Juli 2011

Schauen Sie einfach einmal vorbei: Diese ist eine lohnenswert Aktion!

www.meeresbuerger.de

Seaweed-Szene traf sich in Kopenhagen

Freitag, 08. April 2011

Christian Koch und Peter Krost nahmen an der Konferenz „Industrial Exploitation of Seaweed Resources in Greenland“ am 6.4.2011 in Kopenhagen teil. Diese Konferenz wurde von Ole Hertz vom Nordic Seaweed Project im Zusammenhang mit der Grönländischen Wirtschaftsförderung CIU organisiert und hatte das Ziel, Initiativen zur Ernte, der Weiterverarbeitung und der Vermarktung der vor Grönland reichhaltig wachsenden Algenbestände zu bündeln. Anwesend waren Teilnehmer aus Dänemark, den Färöer Inseln, Irland, Deutschland und Grönland. (mehr …)

WWF stellt Studie zu den Trends der Raumnutzung in der Ostsee vor

Freitag, 27. August 2010

Der Leiter des WWF-Ostseebüros in Stralsund, Jochen Lamp, hat am Donnerstag, den 26.08.2010 die neue Studie “Future Trends in the Baltic Sea – WWF Baltic Ecoregion Programme 2010″ vorgestellt. (mehr …)

White Paper – Vorschläge zum Vorgehen mit nachhaltiger Marikultur

Freitag, 21. Mai 2010

“Ein Weißbuch ist eine Sammlung mit Vorschlägen zum Vorgehen in einem bestimmten Bereich.”

So beschreibt der erste Entwurf des “Weißbuch – Nachhaltige Marikultur”, wie auf Basis unserer umfangreichen Erfahrungen und erworbenen Expertise, nachhaltige Marikultur betrieben werden sollte.

Gerade unser hier dargestellter Blickwinkel soll anregen, diese erste Ausarbeitung kritisch zu lesen und zu konstruktiven Vorschlägen der Erweiterung oder Verbesserung einladen.

Weißbuch – Nachhaltige Marikultur (*pdf, 302 kb)

Algenkosmetik mit Algen aus nachhaltiger Aquakultur

Samstag, 09. Mai 2009

Die oceanBASIS GmbH hat sich als einer der ersten Unternehmen der Kosmetikbranche verpflichtet, die Ressourcen der Meere schonend zu nutzen. Für 2010 ist die Zertifizierung der Algenfarm im Rahmen der EU-Öko-Verordnung geplant. oceanBASIS ist damit auch einer der ersten, die nach der neuen Ökoverordnung der EU ihre Aquakultur ökologisch kontrollieren läßt.

Die Meereskosmetik “Oceanwell” des Unternehmens oceanBASIS enthält einen Extrakt der umweltfreundlich angebauten Braunalge Laminaria saccharina…

(mehr …)

Ökologische Aquakultur – die Lösung vieler Probleme?

Samstag, 08. November 2008

Seit anderthalb Jahrzehnten beschäftigt sich das Unternehmen CRM – Coastal Research & Management (Kiel) mit den Auswirkungen der Fischerei und Aquakultur auf die Meeresumwelt. Zu diesem Thema sind von CRM zahlreiche Studien, Forschungsarbeiten und Gutachten erstellt worden. Die lokalen ökologischen Auswirkungen intensiven Fischfarmings sind besonders auf dem Meeresboden in Form verwesender organischer Substanz sichtbar. Weiße Bakterienmatten überziehen den sauerstofffreien Boden, der das nach faulen Eiern riechende Zellgift Schwefelwasserstoff und das “Klimagas” Methan als Gasbläschen in das überliegende Wasser entläßt.

(mehr …)